Formel 1 in Bahrain 2015: Wenn Funkenflug das Spektakulärste ist

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 17.15.10

Am vergangenen Wochenende fuhr die Formel 1 mal wieder in Bahrain, auf einer sehr modernen Rennstrecke, auf welcher die Rennen zum größten Teil unter Flutlicht ausgeführt werden. Optisch ist Bahrain nachts natürlich ein absoluter Knaller, doch mehr als spektakuläre Farben- und Lichtspiele gab es dann nicht wirklich. Zwar kommt langsam wieder ein wenig Spannung in die Formel 1, da die Scuderia Ferrari endlich wieder zurück ist, doch um den Sieg fährt in einem normalen Rennen allein Lewis Hamilton. Nicht mal Nico Rosberg kann im gleichen Auto mithalten, was doch sehr enttäuschend ist, hat man bislang doch große Stücke auf den deutschen Fahrer gehalten. Nach Zeiten von Michael Schumacher und den erfolgreichen Jahren von Vettel hoffte man auf die nächste deutsche Ära in der Formel 1, doch Rosberg kann die Erwartungen auch in 2015 nicht erfüllen. Er ist das, was Mark Webber und Rubens Barrichello bei Schumi und Vettel waren.

Nico fährt mit Ferrari um Platz 2 oder 3, auch in Bahrain. Zwar konnte er das eine oder andere nette Überholmanöver starten, doch spektakulär war an den meisten Manövern im kompletten Rennen nur der Funkenschlag durch die Skid Blocks am Unterboden der Fahrzeuge. Besonders in Bahrain sind die Skid Blocks an der schnellsten Stelle auf dem Boden aufgeschlagen und sorgten für kräftigen Funkenschlag. Gleichzeitig bei Überholmanövern. Geil! Könnte man zumindest meinen, doch die meisten Überholmanöver hätte ich selbst auch hinkommen, da die vom Überschuss durch das DRS-System bestimmt waren. Ziemlich langweilig fährt Auto A an Auto B vorbei, ein Nachteil der modernen Strecke von Bahrain, die eigentlich viel Raum für richtige Kämpfe bietet. So konnte selbst ein McLaren zeitweise mit einem Williams mitfahren.

[youtube rlr0JqrXXsg]

Was sind Skid Blocks?

Diese Blöcke werden an den Fahrzeugen am Unterboden montiert, um eben zu verhindern, dass der Unterboden der Fahrzeuge durch den hohen Anpressdruck aufschlägt. Zugleich sorgt das Material Titan dafür, dass es ordentlich Funken schlägt, was von den F1-Bossen so gewollt ist.

Schon in den 80ern und 90ern gab es Funkenschlag in der Formel 1, doch damals als Untermalung der spannenden Rennen. Heute gibt es zahlreiche Rennen, in denen Lichteffekte die spektakulärsten Bilder bilden.

Was bleibt vom Bahrain GP 2015?

Nicht viel. Hamilton fährt vorne weg und hätte es keine Probleme bei Rosberg und Vettel gegeben, wären Hamilton, Rosberg, Vettel und Raikkönen in dieser Reihenfolge im Ziel angekommen, so war dann aber eben Kimi auf Platz 2, Rosberg auf 3 und Vettel auf 5.

Passend zum eher langweiligen Rennen platzte ein Red Bull-Motor quasi direkt auf der Ziellinie und leitete damit das völlig überdimensionierte Feuerwerk ein, das wohl die wenigsten Städte zu Silvester in gleicher Dimension sehen.

[youtube I-unFbEfxdk] [youtube HZMmKPk6b_c]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.